TSCHÜSS, POLITTBÜRO!!!

Wir verlassen das Polittbüro zum Saisonende.
War ’ne geile Zeit.

Zugegeben: Der Abschied kommt auch für uns etwas plötzlich. Aber:

Wir haben würdige Nachfolger für unsere Bühne gefunden, die das „Polittbüro“ unter anderem Namen betreiben werden, aber auch Lust haben, es auch ein wenig in unserem Sinne weiterzuführen. Das freut uns maßlos. MICHEL ABDOLLAHI und ROBERT OSCHATZ haben unseren Antrag angenommen- und das Beste ist: sie wollen nicht nur, sie können auch.

Wir arbeiten mit den Beiden seit Jahren vertrauensvoll und erfolgreich zusammen. Durch ihre Agentur haben Künstler wie The Fuck Hornisschen Orchestra, Hazel Brugger, Felix Lobrecht, David Friedrich, Patrick Salmen, Moritz Neumeier oder Till Reiners ihre Hamburger Anfänge auf unserer Bühne genommen.

Und in den letzten Jahren haben wir gemerkt, dass uns diese Doppelfunktion körperlich zunehmend überfordert: Betreiber einer Bühne und auf der Bühne zu sein. Und darüber nachgedacht, wie man sich eine Übergabe an andere Betreiber vorstellen kann, unter welchen Bedingungen das gelingen könnte. Jetzt ist es soweit: Wir haben nicht nur Nachfolger gefunden, sondern sind jetzt auch in allen Ehren feddich. Fix& Foxi, einfach durch. (Also: Der Gatte ist ja noch fit…aber lange schafft er es auch nicht mehr, mich auf die Bühne zu schleppen. RÜCKEN. Diverse Baustellen unserer maroden Körper wollen zur Reparatur angemeldet werden). Wir würden mal so sagen: Punktlandung.

Aber wir lassen es auch noch mal ordentlich krachen nach dem Motto: Feierabend machen, solange man noch feiern kann..! AB JETZT.

Unser Programm ist gespickt mit lauter Lieblingskünstlern, die uns die große Freude machen, den Abschied gemeinsam zu feiern. Wir freuen uns über Eure geneigte Aufmerksamkeit für diese uns sehr am Herzen liegenden Veranstaltungen

und bedanken uns ganz, ganz herzlich

- Bei allen Künstlern, die uns jahrelang die Treue gehalten haben.

- Bei allen MitarbeiterInnen, die die besonderen Herausforderungen einer kleinen Bühne mit uns zusammen gemeistert haben.

- Bei der Kulturbehörde, dem Bezirk Mitte und allen Behörden, die uns in den letzten Wochen mit ihrem großen Interesse und ihrer Unterstützung zum Gelingen der Übergabe ihre Wertschätzung unserer 19jährigen Arbeit am Steindamm haben spüren lassen und nicht zuletzt

- Bei den BesitzerInnen des Theaters, die nach wie vor auf einen Batzen möglicher Mieteinnahmen verzichten und es vorziehen, die Räume weiter zum Betreiben einer Bühne zur Verfügung zu stellen. Ohne solche Leute geht es nicht.

- Bei Michel Abdollahi und Robert Oschatz, die wie wir vor 19 Jahren den Mut und die Lust zu diesem großen Sprung haben. Dafür verdienen und brauchen sie Euer Interesse und Eure Unterstützung. Wir wissen, wovon wir reden.

Am 26. September werden die Beiden dann nach gehörigen Umbauten wie die endlich fällige Erweiterung der Toilettenanlagen, Einrichtung einer Behindertentoilette und Renovierung ihre erste Spielzeit mit KURT KRÖMER beginnen. Von ganzem Herzen: BONNE CHANCE.

Der Abschied wird natürlich grausam für uns. Lasst uns nicht allein damit. Kommt und helft uns heulen. Jeden Abend.

Von ganzem Herzen alles Liebe für Euch,
verliert den Mut nicht und bleibt solidarisch mit den Richtigen.

 

Lisa Politt und Gunter Schmidt


.und hier mehr zum FULMINANTEN ABSCHIEDSPROGRAMM: