So., 21.11.
20.00 Uhr
Eintritt: 20,- / erm. 15,- Euro

Freie Platzwahl!



 

 

DANNY DZIUK & KRAZY: Songster“

Zwei wortstarke Songster in einem Programm:

Seine Lieder begeistern viele tausend Hörer - von denen die meisten gar nicht wissen, dass er sie geschrieben hat.

Danny Dziuk ist ein begnadeter Songschreiber, der einige der schönsten Songs von Stoppok, Annett Louisan und anderen geschrieben hat. Ausgiebig auf diversen Tourneen war er auch mit Wiglaf Droste oder dem Schauspieler Axel Prahl, und zahlreiche Filmmusiken, u.a. für die WDR-Tatorte, sind ebenfalls von ihm. Daneben gerät in der Öffentlichkeit fast ins Hintertreffen, was für ein großartiger Bühnenkünstler Dziuk aber vor allem mit seinen eigenen Liedern ist, die er mit seiner Band Dziuks Küche auf zahlreichen CDs aufgenommen hat. Völlig zu Recht gab es dafür den Deutschen Kleinkunstpreis, den Preis der Liederbestenliste, den Preis der Deutschen Schallplattenkritik, den Deutschen Musikautorenpreis.

Unter den deutschen Liedermachern (...) denkt niemand das Private und das Politische, die Schönheit und den Protest so berückend und überzeugend zusammen wie Dziuk.“ Maik Brüggemeyer (Rolling Stone)

Krazy ist im Kölner Raum dem Fachpublikum bekannt als Sängerin und Poetin, die von der Straße über die Kneipe ins Theater und an viele andere seltsame Orte kam, in zahlreiche Kultur-Abenteuer involviert war (Zusammenarbeit u.a. mit Peter Sarach, Matthias Keul, Cowboys on Dope), und mit ihren geistreichen deutschen Songs auf vielen Kleinkunst- Lese- und Lieder-Bühnen zu Gast. Auf einer solchen Bühne liefen sich 2018 Krazy und Danny Dziuk über den Weg, und der Rest dürfte Geschichte werden. Als ein Ergebnis dieser Begegnung erscheint im November 2020 das Album "Seifenblasenmaschine" von Krazy als Songschreiber- und Sängerin, Dziuk als Produzenten und Mitmusiker. Thomas Wörtche (CulturMag) darüber: "Krazy ist nicht auf einen Nenner zu bringen, bleibt aber immer sie selbst, komplex, total klischeefrei, absolut eigenständig, irritierend, von samtpfötiger bis offener Kratzbürstigkeit. Das ist schon ziemlich genial."

Und da auch Danny Dziuks neues Album in Arbeit ist, haben die beiden sich entschlossen, ein paar gemeinsame Abende mit Auszügen aus beiden gestalten.

Danny Dziuk: Stimme, Piano, Gitarre

Krazy: Stimme, Gitarre, Percussion

 

Krazy ist in Köln bekannt als Sängerin und Songautorin, die in zahlreiche Kultur-Abenteuer involviert war (Zusammenarbeit u.a. mit Peter Sarach, Matthias Keul, Cowboys on Dope). Mit ihren eigenen Songs, die besonders durch geistreiche, sprachgenaue Texte auffallen, war sie auf zahlreichen Kleinkunst-, Lese- und Liederbühnen zu Gast.

Danny Dziuk ist in Fachkreisen bekannt als Autor einiger hochkarätiger Lieder im Programm von Stoppok, Annett Lousian u.A. Er war ausgiebig mit Wiglaf Droste auf Tour und schrieb einige Filmmusik, wird aber von Experten vor allem für seinen eigenen Auftritt geschätzt. Mit seiner Band Dziuks Küche wie als Solo-Künstler produzierte er zahlreiche Alben, für die er verschiedene Auszeichnungen bekam (Deutscher Kleinkunstpreis, Preis der Liederbestenliste, Preis der Deutschen Schallplattenkritik, Deutscher Musikautorenpreis).

2018 trafen sich diese zwei Songster und überzeugten sich gegenseitig mühelos - aus der glücklichen Begegnung wurde eine sporadische Zusammenarbeit; aus dem Experiment, ein Lied zusammen zu schreiben, wurde schließlich Krazys neues Album - begleitet, arrangiert und produziert von Danny Dziuk.

Wer nur einen der beiden kennt und schätzt, sollte sich den Anderen mal ansehen.

www.dziuks-kueche.de

www.krazyskram.bandcamp.com