Do., 16.1.
20.00 Uhr
Eintritt:
20,- / erm.
15,- Euro
Freie Platzwahl!


 

 

GUSTAV PETER WÖHLER & CHRISTIAN MAINTZ:

"Vom Knödel wollen wir singen" - Kulinarische Gedichte und Geschichten

Der Storch verspeist die Rotbauchunke
Meist roh und ohne Knoblauchtunke.“ Christian Maintz
Geschichten und Gedichte über Kulinarik

Der Schauspieler Gustav Peter Wöhler und der Autor Christian Maintz lesen humoristische Texte über zwei sehr grundlegende irdische Bedürfnisse: das Essen und das Trinken. Sie singen vom Knödel, preisen Müsli und Rosenkohl, Kartoffeln und Lauch, Fisch und Fleisch, Bier und Slibowitz und bitten Dichter wie Heinrich Heine, Wilhelm Busch, Joachim Ringelnatz, Mascha Kaléko u.v.a. zu Tisch. Der Abend basiert großenteils auf Christian Maintz’ neuer Gedichtsammlung „Vom Knödel wollen wir singen“, die kürzlich im Verlag Antje Kunstmann erschienen ist. Das Programm zeigt, dass die deutsche Literatur entgegen ihrem Ruf durchaus keine komikfreie Zone ist.

Gustav Peter Wöhler ist einer der profiliertesten deutschsprachigen Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler seiner Generation. Er hat mit zahlreichen prominenten Regisseuren wie Peter Zadek, Werner Herzog, Doris Dörrie, Peter Timm und Neele Vollmar gearbeitet. 2013 erhielt er den deutschen Hörbuchpreis. Als Sänger tourt er regelmäßig mit der legendären Gustav-Peter-Wöhler-Band.

Christian Maintz ist Autor, Literatur- und Medienwissenschaftler. Er ist zweimaliger Träger des Wilhelm-Busch-Preises und liest oft im Duett mit bekannten Partnerinnen und Partnern, früher mit Harry Rowohlt, heute mit Barbara Auer, Nina Petri, Peter Lohmeyer u.a. 2016 erschien sein von der Kritik hochgelobter Gedichtband „Liebe in Lokalen“, 2018 die Anthologie „Vom Knödel wollen wir singen“.