Mi., 31. Okt.
20.00 Uhr
Eintritt:
Einheitspreis 5,- Euro
Freie Platzwahl!


 

 

EVA MÜLLER & THORSTEN WAGNER:

"Tod auf Leinwand" – Comic und Film

Der Tod ist seit jeher Bestandteil künstlerischer Verarbeitung. Comic und Film teilen sich dabei das visuelle und das erzählerische - in dieser Performance aus Lesung und Filmvorführung auch den Raum und die Leinwand.

Bei den Großeltern der Autorin Eva Müller gab es die sogenannte gute Stube. Ihre Mutter erzählte ihr, dass früher die Leichen von verstorbenen Familienmitgliedern dort aufgebahrt wurden. Im Film werden den Verstorbenen Häuschen gebaut, auf dem Friedhof, zum drin sauber machen, zum Gedenken, zum drin feiern und essen. Als Kind schlich sich Eva in die Stube, setzte sich dort auf das Leichensofa und wartete. Sie hatte Angst. Dem Tod ist sie aber nie begegnet. Ein Kind im Film dagegen wurde durch das Zusammentreffen von unglücklichen Umständen zum Verkehrsopfer und damit zur Aktensache.

Evas Buch spielt in den 80er Jahren. Die Autorin lebt heute im Gegensatz zu ihren Großeltern immer noch. Vielleicht wären ihre Großeltern jedoch noch am Leben, wenn sie sich, wie im Film, am jährlich stattfindenden Moorbad beteiligt hätten.

Eva Müllers Buch „Sterben ist echt das Letzte“ wurde mit dem Charly Eiselt Independet Comic Award ausgezeichnet, beim Japan Media Arts Festival als bester Comic nominiert und ins Englische übersetzt. In einer dreißigminütigen multimedialen Lesung wird sie das Buch präsentieren. Im Wechsel dazu projiziert Thorsten Wagner Filme zum Thema, analog im 16mm Format, und bringt damit den ehemaligen Kinosaal ins Leben zurück.

Website Eva Müller: www.evamueller.org

Website Thorsten Wagner: www.soyuzapollo.org