Fr., 6. Jan.
20.00 Uhr
Eintritt: Eintritt: 15,-/erm.10,- Euro
Freie Platzwahl!


 

Fil: „DAWN OF THE DUTT“

Hamburgpremiere!!!

 

Ein Abend der auf die Spitze getriebenen Grandiosität. Altmeister und steinerner Urberliner (oder, wie es im Osten heisst „Urstberliner“)

 „Fil“  tischt wieder mal beinhart eine komplett unenttäuschende Passionata Humoreskonika auf. Fil - der Name allein schon birgt für Qualität. Borgt sich Qualität.

In diesem neuen Programm nimmt der schicke Icke, der Filletant mit früher ein Hai auf der Hand, der Grosse aus der Gosse,

der ewige Geheim–Typ, fast schon leichtfüßig die Qual aus der Qualität, das Ach auch dem Lachen und den Tritt aus dem Eintritt.

Es hagelt Powerpointen, Spitz - und Witzfindigkeiten. Die Songs sind diesmal besser, wegen vorher üben.

Thematisch bewegt sich das Lachschiff Fil ( wie er im Westen genannt wird. Im Osten sagen sie  „Urstberliner“) diesmal in Richtung "“Alle mit Bart und Dutt sind Scheiße, wieso ziehn so viele Schwaben hierher, warum hat mein Milchkaffee keinen Griff, wie soll ich das trinken, immer auf die kleinen Leute“ und „Faust in den Po“. Da bleibt ein Auge trocken. Das sogenannte Trauge. Das traurige Auge, Trauge sagen wir im Süden dazu. Das bleibt trocken weil es nicht weint. Weil alles so witzig ist bei Fil.

„Und noch etwas kommt in FIL zusammen: Professionalität und Dilettantismus. Das Resultat ist kultiviertes Chaos. (…) Und das ist lustig? Ich schwöre, das ist es.“ (Titanic) - „Er ist echt gut, obwohl er lustig ist.“ (Hamburger Morgenpost)

Zuletzt erschienene Comics: Mädchenworld, Der Kackofant, Klett Kinderbuch (mit Klaus Cäsar Zehrer), Didi & Stulle; CDs: Drum & Bass 1999, Live Against Death 1999; DVD: Die Fil & Sharkey Show 2009

www.fil-berlin.de